Schwimmen

Ihr Element ist Wasser?

Dann verbinden Sie Ihre Leidenschaft mit einer Ausbildung zum Behindertensportleiter Schwimmen. Während der Ausbildung erhalten Sie das Rüstzeug für Ihr Engagement im Behindertensport.

Ausbildungsweg

Ausbildungsstruktur

Informationsveranstaltung

Der Besuch einer Informationsveranstaltung ist freiwillig. Wir empfehlen aber allen Interessenten die Teilnahme vor dem Einstieg in die Ausbildung zum Assistent bzw. Behindertensportleiter.


Grundausbildung

Der Ausweis «Assistent» wird ausgestellt, wenn die folgenden beiden Leistungen erbracht sind:

Assistenzmodul

Praktikum in Assistenzfunktion


Weiterbildungspflicht
Damit die erworbene Qualifikation als Assistent gültig bleibt, muss alle zwei Jahre ein Weiterbildungskurs mit Bezug zum Behindertensport besucht werden.


Leiterausbildung

Die Leiterausbildung besteht aus vier Teilen, die der Reihe nach absolviert werden müssen (ausgenommen sind Personen mit einem Quereinstieg)

Nach Abschluss der Teile 1 und 2 wird die esa-Anerkennung Sport mit Handicap/Schwimmen erteilt. Wenn alle vier Teile absolviert und bestanden sind, erhalten Sie die Qualifikation Behindertensportleiter Schwimmen.

Weiterbildungspflicht
Damit die erworbenen Qualifikationen gültig bleiben, müssen alle zwei Jahre entsprechende Weiterbildungskurse besucht werden.


Kaderausbildung

Die Kaderausbildung von PluSport besteht aus den folgenden drei Schritten, die nach erfolgreicher Absolvierung zur Qualifikation Praxisbegleiter führen:

Empfehlung

Führungsmodul

Hospitationen

Nach Abschluss der Hospitationen bildet ein Vertrag die Basis für die Arbeit als Praxisbegleiter.

Kadertagung und Weiterbildung
Die jährliche Kadertagung ist das Austausch- und Weiterbildungsgefäss für das Ausbildungskader von PluSport.  Die regelmässige Teilnahme an der Kadertagung ist für alle Kadermitglieder obligatorisch (mindestens alle 2 Jahre). Die Kadertagung wird von PluSport als Weiterbildung anerkannt und verlängert automatisch den PluSport-Ausweis um 2 Jahre.

Quereinstieg

Falls Sie bereits im Besitz eines esa-Leiterausweises im Schwimmsport sind oder Sie sonst über eine Vorbildung im Schwimmen verfügen sowie die restlichen Zulassungsbedingungen erfüllen, steht Ihnen allenfalls der direkte Einstieg in die Fachausbildung Behindertensport Schwimmen (ohne eine Absolvierung  der Kernausbildung) offen.

Die Inhaber der folgenden Abschlüsse sind berechtigt, sich direkt für die Fachausbildung Behindertensport Schwimmen anzumelden (Liste in Bearbeitung und nicht abschliessend):

Berechtigungsliste Quereinstieg Schwimmen

Lehrteam Schwimmen

Für die Aus- und Weiterbildungen kann PluSport auf ein engagiertes Lehrteam zurückgreifen. Alle verfügen über eine fundierte bewegungs- bzw. sportspezifische Grundausbildung, Erfahrung und Wissen im Behindertensport und eine breite, persönliche Kompetenz als Ausbilder. Wir freuen uns, Ihnen unsere Lehrpersonen und Referenten im Bereich Schwimmen persönlich vorzustellen.

Konya Katalin, *1966

Funktionen PluSport:
Kursleiterin, Leiterausbildung Schwimmen, Praxis- und Prüfungsbegleiterin

Qualifikation:
Behindertensportleiter Schwimmen esa Erwachsenensport, Leiter Schwimminstruktorin, swimsports.ch Expertin, Hospitations- und Praktikumsbegleitung für swimsports.ch, J+S Coach, Jugendsport, Kindersport SLRG Expert Pool, BLS – AED Trainerbrevet Wasserball, SSCHV Leiter Wassergymnastik, SSCHV

Mohr Franziska, *1983

Funktionen PluSport:
Kursleiterin Assistenzmodul, Kursleiterin Leiterausbildung Polysport, Kursleiterin Leiterausbildungen Schwimmen, Kursleiterin Weiterbildungskurse,  Kursleiterin Führungsmodul

Qualifikationen:
Master in Sport und Sportwissenschaften, Erwachsenenbildnerin SVEB 1 esa Erwachsenensport, Expertin J+S,-Leiterin in verschiedenen Sportarten

Siegrist Maggie

Funktionen PluSport:
PluSport Kursleiterin Leiterausbildung Schwimmen, Praxis- und Prüfungsbegleiterin

Qualifikation
Turn- und Sportlehrerin ETH Zürich, Schwimminstruktorin esa Erwachsenensport, Expertin Behindertensportleiterin Schwimmen

Tarnutzer Monika, *1986

Funktionen PluSport:
Kursleiterin Leiterausbildung Schwimmen,  Kursleiterin Weiterbildungskurse

Qualifikation:
esa Erwachsenensport Expertin, Master in «Sport in Prävention und Rehabilitation», Lehrdiplom für Maturitätsschulen, Behindertensportleiterin Polysport und Schwimmen

Wiklund-Schmid Gabriela, *1965

Funktionen PluSport:
Kursleiterin Assistenzmodul, Kursleiterin Leiterausbildung Schwimmen, Kursleiterin Weiterbildungskurse, Autorin von Lehrmitteln

Qualifikation:
esa Erwachsenensport Expertin, Fachlehrerin Schwimmen Sonderschulen Fachhochschule Kindergarten, Hort, Halliwick Lecturer ten points,  Behindertensportleiterin Polysport und Schwimmen, SLRG Expert

Zibung Isabelle, *1976

Funktionen PluSport:
Kursleiterin Assistenzmodul, Kursleiterin Leiterausbildung Schwimmen

Qualifikationen:
Physiotherapeutin BSc, Sportphysiotherapeutin mit Master, Lehrausbildung im Hochschuldidaktischen Bereich, Expertin esa Erwachsenensport,   Behindertensportleiterin Schwimmen

Funktionsbeschriebe

Welche Aufgaben und Kompetenzen zu den jeweiligen Funktionen gehören, entnehmen Sie bitte diesen Dokumenten:

Funktionsbeschrieb Helfer

Funktionsbeschrieb Assistent

Funktionsbeschrieb Behindertensportleiter

Schnowboaderin mit Guide auf der Piste in voller Fahrt

Unsere nächsten Kurse

Stöbern Sie in unserem Kursprogramm und finden Sie Ihre Ausbildung oder Ihren Weiterbildungskurs im Behindertensport!  

Kursprogramm