PluSport Science

Wissenschaftliches Know-how

In den Jahren seit seinem Bestehen ist PluSport zu einem renommierten Sportanbieter geworden, ebenso aber auch zu einem Kompetenz- und Ausbildungszentrum im Bereich Integration und Inklusion durch Sport. Dabei wird durch die eigene Kernkompetenzarbeit sowie die vielseitigen externen Kooperationen das branchen- und fachrelevante Wissen vermehrt.

Durch die erweiterten Efforts im Rahmen der Kooperation auf Bildungsebene betreut PluSport immer wieder Studierende – sei es bei studiumsbezogenen Praktika oder bei Bachelor- und Masterarbeiten. 
Kompetente Fachexperten von PluSport begleiten die Aktivitäten und geben entweder eigene Themen vor oder nehmen auch gewünschte Themen entgegen. 

Die unten aufgeführten Themen stellen nur mögliche Beispiele dar. Die effektiven Themen können sowohl von diesen Beispielen abgeleitet werden als auch weitere, nicht aufgeführte Thematiken tangieren.
 

Sport

Sportangebot Menschen mit Behinderung 
Entspricht das vorhandene Sportangebot den Erwartungen behinderter Heranwachsender oder muss es modifiziert oder ganz neu gestaltet werden?

Erwartungen Sport von Menschen mit Behinderung 
Was erwarten Kinder und Jugendliche mit Behinderung vom Sport?

Sportarten Verein, Freizeit und Familie für Menschen mit Behinderung 
Welche Sportarten werden von behinderten Kindern und Jugendlichen im Verein oder in der Freizeit mit der Familie und den Freunden bevorzugt

Motivation fürs Sporttreiben – Menschen mit Behinderung
Aus welcher Motivation kommen behinderte Kinder und Jugendliche zum Sport?

Regelmässiges Sporttreiben für Menschen mit Behinderung / Konkrete Effekte 
Dazu sind kontrollierte Studien erforderlich, die untersuchen, welches Sport- und Bewegungsangebot für welche Behinderung mit welchen Intensität und Anforderungen 

Beteiligungen Behindertensport – Effekt Eltern
Beteiligung der Eltern behinderter Kinder für die Teilnahme am Sport

Beteiligungen Behindertensport – Effekt NB Geschwister
Rolle der nichtbehinderten Geschwister
 

Breitensport

Clubs

Sportclubs – Erhebung Sportler
Erhebung wie viele Sportler mit körperlicher Behinderung sind in Sportclubs (NB-Clubs oder eigene PluSport Clubs) National/Kantonal/Regional vorhanden. Wie sind diese integriert?

PluSport Leiter – Motivation
Warum engagieren sich die Leiter für PluSport? Motive hinter dem Einsatz.

Ehrenamtliche Arbeit PluSport
Wie hoch ist die Zufriedenheit der Ehrenamtlichen im Behindertensport?

Analyse NB-Vereinsmitglieder / Behindertensportmitglieder
Alter, Geschlecht usw.
 

Inklusion und Integration

Integration durch Sport – Erwünscht von Menschen mit Behinderung?
Wollen Personen mit einer Behinderung (Differenzierung nach Behinderung) überhaupt integrativ Sport trieben?

Konzept Leiterpool und Leitergewinnung
Erarbeiten Konzept für Leitergewinnung und Leiterpool in der Praxis

Konzept Zusammenarbeit NB-Sportverband mit Behindertensportverband – Best Practice Beispiel
Erarbeiten Konzept Zusammenarbeit NB-Sportverband/verein und Behindertensport à Vorzeigemodell mit Best Practice-Beispiel?

Rekrutierungsprozesse für Behindertensportverband – Mitarbeiter, LeiterBeleuchtung der Rekrutierungsprozesse von neuen Mitarbeitenden (Verband, Club, usw.) -> neues Konzept à neue Ideen
 

Paralympics

Vergleich Paralympischer Sport / Olympischer Sport
Sportförderung, Finanzierung, Weltstandsanalyse Behindertensport / Nichtbehindertensport
Integration in die Fachverbände, Integration Paralympischer Sport in den Olympischen Sport

Sportförderung
Wie sieht die Förderung der paralympischen Sportler in der Schweiz im Vergleich mit dem Ausland aus? 
 

Marketing & Sponsoring 

Analyse Vermarktungsrechte IPC/IOC
Welche Unterschiede bestehen in den Vermarktungsrechten zwischen dem IOC und dem IPC?

Bekanntheitsgrad PluSport CH-Bevölkerung
Wie bekannt ist PluSport in der Bevölkerung? Welche Bevölkerungsteile kennen PluSport und welche nicht? Wo müsste man medial präsenter sein, um an Bekanntheit zu erlangen?
 

Betriebswirtschaftliche Themen

Aufwand und Subvention - Was kostet die Betreuung eines Sportlers mit Behinderung wirklich?
Analyse der Kosten pro 1 Leistungseinheit für die Sportteilnahme für eine Person mit Behinderung (je nach Behinderung).

Leitenden-Honorare oder freiwillige Arbeit?
Wie viele Stunden an Freiwilligenarbeit investieren Behindertensportvereine und ihre Mitglieder in der Schweiz? Wie hoch ist der monetäre Wert dieser Arbeit?

Kostenunterschiede zwischen Behindertensportvereinen
Je nach Verein können die Kosten und Aufwände stark variieren. Warum ist das so? Welche Variablen haben sie, welchen Einfluss auf die Kostenstruktur und lässt sich diese durch Wissen gezielt optimieren?

Staatliche Unterstützung des Behindertenbreitensports - was sind die Effekte?
Theoretische / Modelltheoretische Auseinandersetzung mit dem Thema der staatlichen Unterstützung des Behindertensportes und potentielle Implikationen für die Zukunft unter der Annahme der Vergrösserung/Kürzung/unveränderten Subventionierung
 

Organisationsbezogenen Themen

Wie viel ist zu viel?
Ist die aktuelle Zahl der Behindertensportvereine optimal? Soll diese Zahl reduziert (durch Zusammenschluss) oder erhöht (durch einzelne Spaltungen) werden? Was sind die Kriterien für eine optimale Zahl der Vereine? Wie sollen diese zusammengeschlossen werden (Ort? Sport? Behinderung?)

Zentralisierung - ja oder nein?
Bringt eine Verschiebung der Breitensportangebote von Vereinen zum Dachverband Vorteile (für Verband, Vereine, Mitglieder, Stakeholder, etc.) oder ist es ein gefährlicher Weg?

Evaluation vom Behindertensport
Wie soll eine Evaluation von PluSport aussehen? Was wäre das korrekte Konzept und das korrekte Vorgehen?

Bachelor / Masterarbieten / Diplomarbeiten

Druckmesssohlenmessungen in Riesenslalom - und Slalomtrainingsläufe mit paralympischen Athleten. Eine Anlayse von einem stehnden Skifahrer und einer Skifahrerin mit körperlicher Behinderung
Bachelorarbeit, Jan Hadorn, 2018, EHSM

Behindertensportclubs und ihre Kultur der Inklusion. Eine Situationsanalyse der Vorstands- und Leiterebene der PluSport-Clubs in der Deutschschweiz 
Masterarbeit, Daniela Loosli, 2017, Uni Bern (Sportwissenschaft)

Behindertensport in der Schule. Eine Entwicklungsarbeit zur Sensibilisierung rund um das Thema Körper- und Sinnesbehinderungen durch Selbsterfahrungen im Sportunterricht auf der Sekundarstufe I
Masterarbeit, Sandro Schenk, 2018, PH Bern

Prozessentwicklung für die Einbindung neuer paralympischer Sportarten in der Schweiz
Diplomarbeit, Joachim Röthlisberger, 2018, Swiss Sport Management Center SSMC

Tanzend Grenzen überwinden. Inwiefern Tanz dazu beitragen kann, strukturelle Barrieren für Menschen mit einer Beeinträchtigung abzubauen
Bachelorarbeit, Simon Alois Egli, 2018, Uni Bern (Sportwissenschaft)

Evaluation des Sensoparcours von PluSport: Wirkung des Sensibilisierungsinputs zum Thema Behinderung und Effekt des Kontaktes mit einer betroffenen Person
Bachelorarbeit, Jana Kratzer, 2018, EHSM

Behindertensport in der Schweiz. Entwicklungsgeschichte der Rollstuhlsportbewegung. Ein Oral History-Projekt.
Bachelorarbeit, Simon Schurtenberger, 2018, Universität Luzern (Geschichte)

Psychische Beeinträchtigung und Sport. Eine Überprüfung der von PluSport formulierten Empfehlungen für die Gestaltung des Sportangebots für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung
Bachelorarbeit, Isabel von der Assen, 2019, Uni Bern (Sportwissenschaft)

Sporttouristischer Angebots- und Nachfragevergleich für Menschen mit kognitiver Einschränkung
Masterarbeit, Alessia Wehrli, 2020, Uni Bern (Sportwissenschaft)

Climbing for everyone - Development of a concept of an assistive device to facilitate climbing for people with disabilities
Bachelorarbeit, Rahel Wolfisberg, 2020, Swiss Federal Institute of Technology (ETH) Zurich

Einflussfaktoren auf die ungenügende sportliche Betätigung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten
Masterarbeit, Annika Kristina Näsbom, 2020, Medizinischen Fakultät der Universität Zürich

 

Witere Artikel / Projektarbeiten / Schularbeiten

BEHINDERTENSPORT IN DER SCHULE, Eine Entwicklungsarbeit zur Sensibilisierung rund um das Thema Körper-und Sinnesbehinderungen durch Selbsterfahrungen im Sportunterricht auf der Sekundarstufe I
Unterrichtseinheit, Sandro Schenk, 2018, Pädagogoische Hochschule 

Eine Reportage von Dimitri Schai: Das Fussballspiel, das zehn Minuten dauert
Schülerarbeit, Dimitri Schai, 2018, Klasse W5, Kantonsschule Zürich Oberland

Trainingsparcours für Paraplegiker. Eine Anleitung für Alternativübungen im Vergleich mit dem Zurich vitaparcours
Selbständige Arbeit, Giglia Gantenbein, 2018, FMS der Bündner Kantonsschule

Niveauspezifische Unterstützungen für den Geräteturnunterricht
Vertiefungsarbeit, Nina Hassler, Lidija Podrascic, 2016, Pädagogoische Hochschule Zürich

Menschen mit Behinderung in der Schweizer Schneesportlandschaft. Inegration und Möglichkeiten
Projektbericht, Rahel-Jasmina Ammann, Celina Bilger, Géraldine Clémençon, Bettina Schläpfer, Nicole Schönenberger, 2017, FHS St. Gallen Fachstelle Praxisprojekt

Ansprüche von Menschen mit einer Behinderung an Schneesportschulen in der Schweiz. Wünsche und Bedürfnisse
Projektbericht, Julie Siegrist, Malin Karrer, Selina Züst, Stefanie Bertschi, Tabea Stolz, 2018, FHS St. Gallen Fachstelle Praxisprojekt

Inklusion im Sport in der Schule – eine Einführung
Mobilesport, Stefan Häusermann, Daria Reimann, Daniela Loosli, Reto Planzer, Raphaël Mathis, Kathrin Heitz Flucher, Elke Gramespacher, Susanne Störch Mehring, 2019, BASPO

Physical activity and mental well-being of People with Mental Disorders
Maturaarbeit, Simona Vallan, 2018, Kantonsschule Olten

Arbeit E9 -Im Sport dabei sein. Wie kann ein Sportverein Menschen mit einer Behinderung inkludieren?
Projektarbeit, Imwinkelried Corinne, 2020, Fachhochschule Westschweiz

Group-Fitness Angebote für und mit Menschen mit Beeinträchtigungen
Projektbericht, Adrian Ziörjen, Eleonora Gianelli, Jan Fehr, Mathias Bommer, Melina Braun, Miriam Widmer, Noomi Dürrenmatt, 2020, FHS St. Gallen Fachstelle Praxisprojekt

PluSport Dancing
Projektbericht, Tabea Wichert, Massimiliano Russo, Andrea Hug, Dunja Rohrer, Laura Lüchinger, Sheila Olivieri, Alissa Frey, 2020, FHS St. Gallen Fachstelle Praxisprojekt

PluSport erarbeitet fachspezifische Lehrmittel für eigene Aus- und Weiterbildungskurse, publiziert Fachartikel in relevanten Zeitschriften wie der Schweizer Zeitschrift für Heilpädagogik oder Ars Medici, Schweizer Zeitschrift für Psychiatrie & Neurologie etc. Ebenso gibt PluSport themenspezifische Publikationen heraus.

Bei Interesse, eine Arbeit zu schreiben, melden Sie sich gerne bei:

Daniela Loosli

Daniela Loosli
Leiterin Inklusion, Bildung & Sport

+41 44 908 45 70

Mail