Zurück

Verhaltender Start der Schweizer am Europa Cup in St. Moritz

Drei Renntage vor perfekter Kulisse in St. Moritz – organisiert von PluSport. Unter den 95 internationalen Athletinnen und Athleten sind auch neun Schweizer Athleten dabei.

Die Corviglia WM-Piste war perfekt präpariert und der Kurs, gesteckt vom Cheftrainer des Swiss Paralympic Ski Teams, Grégory Chambaz, versprach ein spannendes Rennen. Der coupierte Hang verlangte vor allem von den sehbehinderten Ski-Fahrern alles ab.

Als einziger Schweizer Fahrer schaffte es Christoph Kunz als Dritter auf das Podest. Nach dem ersten Lauf lag er noch an zweiter Position.

Bigna Schmidt und Thomas Pfyl beendeten als stärkste PluSport-Athleten das Rennen beide auf dem fünften Rang.

Behindertensportler des Jahres, Théo Gmür ,verzichtete kurzfristig auf den Start zum Riesenslalom, weil sich der dreifache Paralympic-Sieger am Mittwoch beim Training eine schmerzhafte Blessur zugezogen hat.

Weitere Resultate der Schweizer am Riesenslalom 1 am Donnerstag:

Frauen stehend:

5. Bigna Schmidt

10. Elena Kratter

 

Frauen sitzend:

5. Victor Stephani

 

Männer sehbehindert:

10. Thibault Trancart

 

Männer stehend:

5. Thomas Pfyl

11. Robin Cuche

 

Männer sitzend:

3. Christoph Kunz

8. Murat Pelit