Zurück

Mit Rekordbeteiligung die «never walk alone» - Laufsaison beendet

Am Samstag, 17. Oktober hat der 34. Bürenlauf in Büren a. d. Aare stattgefunden. Über 700 Teilnehmer starteten in verschiedenen Kategorien. Angefangen bei Schülern, den Vaki/Muki/Erki, über die Läufe 5 und 11,5 km sowie den Nordic Walkern in den letzten beiden Kategorien. Das «never walk alone» -Teilnehmerfeld mit über 40 PluSportler am Start meldet eine Rekordbeteiligung im von Corona geprägten Lauf- Jahr.

Zum ersten Mal wurde am Bürenlauf die Kategorie «never walk alone» im Laufevent integriert. Der traditionelle Lauf zieht seine Runde über den Städtliberg, um das beschauliche Büren und endet mit dem Zieleinlauf über die berüchtigten «Bsetzisteine» mitten im Herzen des hübschen «Stedtli». Der -Veranstalter erstellte ein klares und sicheres Schutzkonzept, welches von den Teilnehmern auch vorbildlich eingehalten wurde.

Trotz hervorragendem Schutzkonzept mussten sich mehrere PluSport-Athleten in der Woche vor dem Lauf wieder abmelden. So ist das Teilnehmerfeld von ursprünglich 53 gemeldeten Athleten auf letztendlich rund 40 geschrumpft.

Angeführt wurde das «never walk alone» Starterfeld von Verbandspräsident Markus Gerber. Markus stellte sich zuerst dem 5km Nordic Walking und anschliessend den Medien. Sein Fazit fiel rundum positiv aus. Die Organisation, die vielen verschiedenen Teilnehmer und die positive Stimmung trotz aktueller Lage, haben den Präsidenten zufrieden gestimmt und gleichwohl beeindruckt.

Mit PluSport Solothurn war unser regionaler Sportclub vor Ort und stellte auch gleich die grösste Nordic Walking Gruppe über die 5km. Kein Wunder, dass Jasmin, die Wikingerin, im YouTube Video des Veranstalters einen Platz eroberte. Unser Langstrecken-Spezialist Hervé Laville absolvierte für einmal die kurze Distanz. Seinen 5km Spurt beendete er auf dem hervorragenden 4. Platz seiner Alterskategorie. Auch PluSport-Botschafter und Para-Spitzenathlet Christoph Sommer sorgte mit 44 Minuten für das Spitzenergebnis auf dem 11,5km Run. Auch er landet mit dieser Zeit auf dem 4. Platz seiner Alterskategorie.

Dem Veranstalter ist ein Kränzchen zu winden. Seit mehreren Jahren setzt sich das Team rund um den OK-Präsidenten Adrian Diethelm dafür ein, diesen tollen regionalen Lauf zu organisieren und zu präsentieren. Die Unterstützung des Behindertensports und dessen Teilhabe am Laufevent ist für das OK sehr wichtig. Und seit dem letzten Samstag wird die Integration durch Sport am Bürenlauf vorbildlich gelebt.

Da weitere Anlässe, wie die gurtenCLASSIC oder der Basler Stadtlauf, abgesagt worden sind, beschliesst der 34. Bürenlauf eine spezielle und unvergessliche Laufsaison 2020.

Bürenlauf Grenchner Tagblatt

Buerenlauf.ch

Fotogalerie