Photocredit Mika Volkmann www.mikavolkmann.de
Zurück

Elena Kratter und Philipp Handler in starker Form

Elena Kratter pulverisiert am Sportfest in Leverkusen mit 15.13 sec (vorher 15.94 sec) ihre Bestleistung über 100 Meter. Auch Philipp Handler zeigte eine starke Leistung und blieb nur 6 Hunderstel unter seiner persönlichen Bestmarke.

Elena Kratter hat sich am Sportfest in Leverkusen/GER als ernstzunehmende Medaillen-Kandidatin für die Paralympics in Tokio empfohlen.

Über 100m pulverisierte die 24-Jährige ihren eigenen Rekord um 0,81 Sekunden auf 15,13 Sekunden. Auch im Weitsprung setzte die zweifache Para-EM-Medaillengewinnerin mit 4,66 m eine neue persönliche Bestmarke.

100m-Sprinter Philipp Handler nahm derweil an den Swiss Athletics Schweizer Meisterschaften in Langenthal teil und sprintete die 100 m in 11,17 Sekunden. Der 29-Jährige blieb damit lediglich 6 Hundertstel unter seiner persönlichen Bestmarke.

Ebenfalls in Leverkusen verbesserte Fynn Thurnheer seine persönliche Bestzeit über 100m auf 18,31 Sekunden. Der erst 13-Jährige nahm ausserdem am Weitsprung-Wettkampf teil und feierte seine Premiere über 200m.

Noch nicht nach Wunsch läuft es derzeit Abassia Rahmani. Die bald 29-jährige Zürcherin blieb über 100 m mit Zeiten von 14,08 und 14,10 deutlich über ihrer persönlichen Bestleistung von 13,47 Sekunden. Sie ist auf eine Topleistung angewiesen, um ihre Chancen auf eine Teilnahme in Tokio zu wahren.

Am Samstag folgt mit den Race Days in Nottwil der letzte Wettkampf innerhalb der Selektionsphase für Tokio.

 

Photocredit Mika Volkmann www.mikavolkmann.de