Zurück

Alpines Storytelling – eine beeindruckende Kampagne der Allianz mit Robin Cuche

Sportliche Höchstleistungen in beeindruckender Alpen-Kulisse zeichnen drei Kurzfilme aus, mit der die Allianz die Paralympics begleitet. PluSport-Athlet Robin Cuche, Anna Schaffelhuber (Deutschland) und Millie Knight (Grossbritannien) erzählen aus ihrem Leben.

Eine nahmhafte Schweizer Agentur hat die drei Werbefilme für die Allianz, Partner des Internationalen Paralymischen Komitees (IPC), gedreht.

Die Online-Filme wurden im Rahmen der abgesagten Weltcup-Rennen in St. Moritz im Dezember 2017 gedreht und zeigen die drei Athleten auf der Rennstrecke und hinter den Kulissen. «Limitless» ist dabei nicht nur das Motto der Kampagne, sondern auch das verbindende Element aller drei Sportler. «Die Geschichten der Athleten demonstrieren auf emotionale und eindrucksvolle Weise, wie Leidenschaft, Mut und Disziplin ihnen helfen, jeden Tag auf Neue ihre Grenzen zu überwinden», so die Allianz.

PluSport-Hoffnung Robin Cuche, seit seiner Geburt rechtsseitig gelähmt, wurde auch von seinem Onkel Didier Cuche (vierfacher Medaillengewinner an Weltmeisterschaften) angespornt.

Millie Knight:

Bis zu 115 km/h ist die 19-jährige Britin schnell, obwohl sie keine drei Meter weit sehen kann. Das alles schafft sie mit ihrem sehenden Begleiter Brett Wild, einem ehemaligen Royal-Navy-Soldat. Mehr Infos: www.paralympic.org/millie-knight

Video Millie Knight

Anna Schaffelhuber:

Schon vor vier Jahren an den Paralympics in Sotschi stand die Deutsche fünfmal auf dem obersten Podest. Die 25-Jährige hat eine unvollständige Rückenmarksverletzung. Mehr Infos über die Regensburgerin: www.paralympic.org/anna-schaffelhuber

Video Anna Schaffelhuber