World Para Alpine Skiing European Cup St. Moritz

Sonnenschein in doppeltem Sinne

Vom 13. – 15. Dezember 2018 organisierten PluSport und St. Moritz Tourismus die Europacuprennen auf der WM Strecke Corviglia. Sonnenschein, eine hervorragende Piste und die professionelle Organisation sorgte für beste Bedingungen. Théo Gmür als strahlender Sieger vom Riesenslalom am Freitag sorgte für das sportliche Highlight.

Geglückter Saisoneinstand für Théo Gmür  

Théo Gmür hat es der Weltelite bereits wieder gezeigt: Beim Europacup-Auftakt in St. Moritz fuhr der Behindertensportler des Jahres 2018 im Riesenslalom zuoberst aufs Podest. Auch PluSportlerin Bigna Schmidt und Christoph Kunz klassierten sich auf dem Podium.

Der neue Skialpin-Chef Grégory Chambaz zieht nach den drei Renntagen ein positives Fazit. «Es war das erste richtige Kräftemessen in dieser Saison. Die Strecke war sehr anspruchsvoll und eine gute Hauptprobe für die Weltmeisterschaften von Ende Januar.» Die Athletinnen und Athleten seien vor dem heimischen Publikum zwar besonders motiviert gewesen. «Mit gleich drei Podestplätzen dürfen wir schon sehr zufrieden sein, obwohl wir auch viele Ausfälle hatten», sagt Chambaz. Mit 84 Athletinnen und Athleten aus über 28 Nationen war in St. Moritz erstmals in diesem Winter fast die gesamte Weltelite am Start.  

Bigna Schmidt klassierte sich am zweiten Renntag beim Riesenslalom auf Rang drei, während Paralympics-Goldmedaillengewinner Théo Gmür gleichentags auf Rang eins fuhr, nachdem er tags zuvor noch aussetzen musste. «Das ist eine sehr grosse Motivation», sagt Gmür zu seinem geglückten Saisoneinstand. Am ersten Renntag hatte zudem Christoph Kunz mit seinem Podestplatz für den ersten Höhepunkt aus Schweizer Sicht gesorgt.  

Durchgeführt wurden die drei Renntage von PluSport. Der Behindertensportverband Schweiz organisiert zusammen mit St. Moritz Sport und Events jährlich einen Welt- oder Europacup im Oberengadin.  

Ein attraktives Gäste-Programm rundete ein nahezu perfektes Wochenende ab  

Im Fokus steht der Sport und seine Athleten. Genau dies war auch der Aufhänger des diesjährigen Gästeprogrammes „als Gast mitten im Rennen“. Am Freitagabend stand mit dem Welcome Apéro und der Warm-up Party zwar eher festliche Events auf dem Programm. Jedoch besammelten sich am Samstagmorgen die Gäste-Gruppe „Gold“ bereits um 7.30 Uhr in der Lobby, um den Renn-Alltag der Athleten 1:1 erleben zu können. Nebst Beobachten konnten die Gäste ihre eigene Besichtigung der Rennstrecke miterleben, geführt von zwei erfolgreichen ehemaligen Skirennfahrer und PluSport Botschafter.

Ein Sensibilisierungs-Parcours bot allen Gästen und Besuchern die Möglichkeit, in einen Skibob zu sitzen, einbeinig- oder gar blind den Hang herunter zu fahren. Professionelle PluSport-Leiter und -instruktoren sorgten für die sichere und artgerechte Handhabung der Sportgeräte und –hilfsmittel. Eine Selbsterfahrung, die wohl nicht so schnell vergessen geht.

Herzlichen Dank!

Wiederum haben viele Sponsoren, Gönner und Spender mitgeholfen, die Organisation des World Para Alpine Skiing World Cup St. Moritz 2018 zu ermöglichen. Ihnen gilt ein grosses Dankeschön!

Bandensponsoren, Gönner und Spender


Verbandspartner

Unsere Partner World Para Alpine Skiing World Cup St. Moritz