Zurück

Chantal Cavin und Henry Wanyoike laufen den Zürich Marathon

Beide sind sehbehindert. Chantal Cavin, PluSport-Athletin und ehemalige Weltklasse-Triathletin. Henry Wanyoike, ein Star unter den Behindertensportlern. Beide starten beim Zürich Marathon am 28. April 2019 in der ersten Reihe.

 

Lesen Sie unsere Updates kurz vor dem Marathon mit Bericht in der Sonntags-Zeitung und Interview auf SRF3!

23.04.2019 - Never walk alone - Fachsimmpeln am Zürichsee

Sie starten beide am Sonntag beim Zürich-Marathon in der ersten Reihe mit der Startnummer 1 und 2. Henry Wanyoike, aus Kenia, und PluSport-Botschafterin Chantal Cavin. Nach dem gestrigen Flughafen-Empfang haben sich die beiden heute in der Stadt getroffen und am See ein bisschen über die Strecke diskutiert. Henry läuft am Sonntag mit seinem Guide Paul, Chantal lief heute eine lockere Runde mit dem Zürcher Regierungsratspräsident Thomas Heiniger.  Radio SRF 3 und Tele Züri berichten am Freitag über das heutige Treffen.

 

22.04.2019 - Never walk alone – gemeinsam für den Behindertensport

Die Pre-Marathon Woche ist lanciert, am Ostermontag hat Chantal Cavin Henry Wanyoike am Flughafen Kloten abgeholt.Chantal und Henry werden ihre eigene Runner’s Week mit verschiedenen Medienterminen absolvieren bevor sie am Sonntag aus der ersten Reihe starten. Vielen Dank an die Organisatoren vom Zürich Marathon für die Startnummern 1 + 2.

Die Bernerin Chantal Cavin kennt den Zürich Marathon bestens: «Ich möchte meine Bestzeit von 3:14:11 vom vergangenen Jahr klar unterbieten und bin überzeugt, dass ich das auch schaffen kann. Die Strecke liegt mir, und ich und meine Guides bilden ein eingespieltes Team.» Die ehemalige Schwimm-Weltmeisterin vertraut auf Micha Güdel und Céline Hauert. Eine kleine Schnur verbindet Cavin mit den Guides: «Eine Herausforderung sind für mich sicher die Tramgleise. Vor diesen müssen mich meine Guides immer schon im Voraus warnen.» Beim Warm-Up am Dienstag, 23. April 2019, wird Chantal Cavin vom Zürcher Regierungspräsident Thomas Heiniger als «Special-Guide» begleitet.

Neben ihr zum ersten Mal am Start wird der weltbeste sehbehinderte Marathonläufer stehen: Henry Wanyoike. Der Kenianer freut sich auf seine Premiere in Zürich: «Ich habe schon viel Schönes über Zürich gehört und bin gespannt auf die Strecke und die Atmosphäre.» Der 44-Jährige sorgte bei den Paralympics 2000 in Sydney weltweit für Schlagzeilen, als er drei Goldmedaillen gewann und seinen Guide fast über die Ziellinie schleppen musste.

PluSport Behindertensport Schweiz nimmt jedes Jahr dank Unterstützung der Suva mit mehreren Teams in Zürich teil. Unter dem Motto «Never walk alone» können Menschen mit und ohne Behinderung einzelne Teilstücke absolvieren.

 

Chantal Cavin in der Sonntagszeitung

Chantal Cavin im Interview auf SRF 3